Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in FieldCollectionItemEntity->fetchHostDetails() (Zeile 378 von /var/www/vhosts/bec2659.online-server.cloud/frankfurter-personenlexikon.de/sites/all/modules/field_collection/field_collection.module).

Gentner, Wolfgang

Gentner, Wolfgang. Prof. Dr. phil. nat. Atomphysiker. * 23.7.1906 Ffm., † 4.9.1980 Heidelberg.
Von 1916 bis 1925 Schüler des Kaiser-Wilhelm-Gymnasiums in Ffm. 1930 Promotion an der Ffter Universität bei Dessauer. Stipendium am Radium-Institut der Sorbonne in Paris bei Madame Curie (1933-35). Von 1936 bis 1946 Tätigkeit am Kaiser-Wilhelm-Institut in Heidelberg. Seit 1937 Privatdozent in Ffm. Seit 1942 Dozent in Heidelberg. Seit 1946 ordentlicher Professor und Direktor des Physikalischen Instituts in Freiburg. Seit 1958 ordentlicher Professor (emeritiert 1974) und Direktor des Max-Planck-Instituts für Kernphysik (bis 1972) in Heidelberg. Als Experimentalphysiker trug G. zur Begründung der modernen Kernphysik und Kosmochemie bei. Grundlegende Arbeiten über die Physik der harten Gamma-Strahlen und den Kern-Photo-Effekt. Entwickelte die Kalium-Argon-Methode zur Altersbestimmung von Gesteinen. Konnte durch die Entdeckung der Isotopenverschiebung in Meteoriten fundamentale Methoden zur Datierung der Erdgeschichte und des Weltalls schaffen.
Als Mitglied zahlreicher Fachorganisationen förderte G. die internationale wissenschaftliche Zusammenarbeit, u. a. durch den Aufbau des europäischen Kernforschungszentrums CERN in Genf.
Fachveröffentlichungen.
Zahlreiche Auszeichnungen, u. a. Großes Bundesverdienstkreuz mit Stern (1975), Ehrensenator der Max-Planck-Gesellschaft (vermutlich 1978) und Otto-Hahn-Preis (1979).

Artikel aus: Frankfurter Biographie 1 (1994), S. 245, verfasst von: Sabine Hock.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Literatur:
                        
Bethge, Klaus/Klein, Horst (Hg.): Physiker und Astronomen in Ffm. Neuwied 1989.U. Schmidt-Rohr in: Bethge/Klein (Hg.): Physiker u. Astronomen 1989, S. 181-193.
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/10.059.

GND: 118538470 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).
Einträge zu dieser Person in anderen Datenbanken ansehen

© 2023 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Hock, Sabine: Gentner, Wolfgang. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), https://frankfurter-personenlexikon.de/node/2364

Stand des Artikels: 17.8.1988