Olenschlager, Johann Nicolaus

Olenschlager, Johann Nicolaus. Handelsmann. Bankier. ~ 20.3.1656 Ffm., ▭ 17.10.1718 Ffm.
Vater von Johann Daniel (von) O.
1685 etablierte O. am Alten Markt ein Spezereien-, Kommissions- und Speditionsgeschäft unter der Firma „Johann Nicolaus Olenschlager & Co.“. Dadurch bald zu Wohlstand gelangt, verlegte er sich in seinen letzten Lebensjahren vornehmlich auf das Geldgeschäft. Das von ihm begründete Bankhaus genoss in ganz Europa einen guten Ruf, beschränkte sich auf das reine Wechselgeschäft und arbeitete nur mit eigenem Kapital.
Seinem in der Geschäftsführung nachfolgenden Sohn Johann Konrad konnte O. bei seinem Tod ein Geschäftsvermögen von 120.000 Gulden hinterlassen.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 107, verfasst von: Reinhard Frost.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)


GND: 1161826653 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).
Einträge zu dieser Person in anderen Datenbanken ansehen

Die hier genannten Verweise wurden mit Hilfe des frei verfügbaren Datendienstes http://beacon.findbuch.de (Thomas Berger) erstellt.


© 2019 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Frost, Reinhard: Olenschlager, Johann Nicolaus. In: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/668

Stand des Artikels: 20.4.1994