Schmidt-Scharff, Hermann

Schmidt-Scharff, Friedrich Eugen Hermann. Architekt. * 14.10.1904 Ffm., † 1.11.1984.
Sohn von Friedrich Wolfgang Schmidt(-Sch.) und dessen Ehefrau Helene Luise Amalie Henriette, geb. Manskopf (1880-1960), einer Schwester des Musikaliensammlers Friedrich Nicolas Manskopf.
Schüler des Goethe-Gymnasiums. Studium an Kunstgewerbeschule und Kunstakademie. Banklehre. Architekturstudium an der Technischen Hochschule Darmstadt. Tätigkeit als Architekt, unterbrochen durch Kriegsdienst, Verwundung und Gefangenschaft im Zweiten Weltkrieg.
Familienforscher und Verwalter des (Schmidt-)Sch.’schen und Manskopf’schen Familienarchivs.
Aus seinem Nachlass kam dieses Familienarchiv 1985 als Depositum in das Ffter Stadtarchiv, das jetzige ISG.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 261, verfasst von: Sabine Hock.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Quellen: ISG, Bestand Nachlässe (S1).Nachlass: ISG, S1/259; dazu Rep. 605 (Findbuch von Maria Jocher, 1985).

GND: 139625542 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).
Einträge zu dieser Person in anderen Datenbanken ansehen

Die hier genannten Verweise wurden mit Hilfe des frei verfügbaren Datendienstes http://beacon.findbuch.de (Thomas Berger) erstellt.


© 2021 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Hock, Sabine: Schmidt-Scharff, Hermann. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/1020

Stand des Artikels: 22.2.1995