Schmieder, Christian

Schmieder, Christian, gen. Krischan. Schauspieler. Diese Angaben konnten anhand von Dokumenten zweifelsfrei bestätigt werden.* 16.6.1907 Dresden, Diese Angaben konnten anhand von Dokumenten zweifelsfrei bestätigt werden.† 22.4.1972 Ffm.
1926 Abitur in Dresden. Studium. Erste Schauspielengagements in Annaberg, Rudolstadt, Dresden und Prag. Seit 1944 Kriegsdienst. Aus der Kriegsgefangenschaft in Sibirien kam Sch. 1950 nach Ffm., wo inzwischen seine Frau, die Schauspielerin Inge Rahm, lebte. Hier gehörte er unter Rémond zu den Stammschauspielern des Kleinen Theaters im Zoo und des Intimen Theaters am Börsenplatz. Er war damals in über 50 Rollen zu sehen, u. a. als Sosias in Molières „Amphitryon”, als Alfred Doolittle in Shaws „Pygmalion” und als philosophierender Fensterputzer in Galsworthys „Fenster”, und galt als Charakterspieler mit einer skurrilen Note, der die seltene „Kunst des Leisen” (Richard Kirn) beherrschte. Auch arbeitete Sch. für Film und Funk. Nachdem er vorübergehend als Regisseur und Schauspieler in Basel und Zürich tätig gewesen war (1954 und 1956), kehrte Sch. zunächst an das „Zoo-Theater” nach Ffm. zurück. Anfang der Sechzigerjahre wechselte er an die Städtischen Bühnen, wo er sich als Chargenspieler weiterhin großer Beliebtheit beim Publikum erfreute, bis er 1966 aus gesundheitlichen Gründen seinen Abschied von der Bühne nehmen musste.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 316, verfasst von: Sabine Hock.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Literatur:
                        
Deutsches Bühnen-Jahrbuch. Hg. v. d. Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger. Berlin, später Hamburg 1915-heute.Dt. Bühnen-Jb. 1973, S. 104.
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/3.682.

GND: 1072303043 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).
Einträge zu dieser Person in anderen Datenbanken ansehen

Die hier genannten Verweise wurden mit Hilfe des frei verfügbaren Datendienstes http://beacon.findbuch.de (Thomas Berger) erstellt.


© 2021 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Hock, Sabine: Schmieder, Christian. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/1105

Stand des Artikels: 5.7.1995