Bassée, Nicolaus

Bassée (auch: Basse, Bassaeus), Nicolaus. Drucker, Verleger und Buchhändler. † 1599 Ffm.
Stammte aus Valenciennes in Frankreich und wurde 1561 Ffter Bürger als Buchbinder. Druckte hier 1562 einige kleinere Werke. Nach einem Aufenthalt in Worms 1564 erneut Ffter Bürger. Bis 1576 verlegte B. 93 Werke, darunter viele volkstümliche. Neben Sigmund Feyerabend und Andreas Wechel entwickelte er sich zum bedeutendsten Buchdrucker der damaligen Zeit in Ffm. Zur Herbstmesse 1587 veröffentlichte er einen Bücherkatalog mit 142 Verlagswerken, vornehmlich Drucke in deutscher Sprache. Gab als erster in Deutschland ein bibliographisches Handbuch heraus. Ließ 1592 eine Zusammenfassung der Willer’schen Meßkataloge (1564-92) erscheinen.
Besitzer der Häuser zum Roseneck und zum Wetterhahn in der Alten Mainzer Gasse.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 1 (1994), S. 44, verfasst von: Sabine Hock.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Neue Deutsche Biographie. Hg. v. d. Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Bisher 27 Bde. (bis Wettiner). Berlin 1953-2020.Josef Benzing in: NDB 1 (1953), S. 621f.

GND: 100075657 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).

© 2022 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Hock, Sabine: Bassée, Nicolaus. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), https://frankfurter-personenlexikon.de/node/1418

Stand des Artikels: 27.8.1986