Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in FieldCollectionItemEntity->fetchHostDetails() (Zeile 378 von /var/www/vhosts/bec2659.online-server.cloud/frankfurter-personenlexikon.de/sites/all/modules/field_collection/field_collection.module).

Battonn, Johann Georg

Battonn, Johann Georg. Geistlicher Rat. Kanonikus. Kustos. Historiker. * 14.5.1740 Mainz, † 21.4.1827 Ffm.
Ältester Sohn des Mainzer Weißbierbrauers, Kirchengeschworenen, Bürgerhauptmanns und Verwalters der Kirchenfabrik Damian Johann Georg Batton (auch: Bathon, Bathong) und dessen Ehefrau Anna Sophia, geb. Balthes.
Seit 1759 Kanonikus des Bartholomäusstifts in Ffm. Bewohnte seit 1760 eines der Vikarienhäuser im Arnsburger Hof. 1802 letzter Kustos des aufgrund des Reichsdeputationshauptschlusses säkularisierten und am 19.10.1802 in den Besitz der Stadt übergegangenen Bartholomäusstifts. Letzter Stiftsarchivar. Stellte eine Liste der Pröpste des Bartholomäusstifts zusammen, nahm Abschriften und Auszüge aus dem Stiftsarchiv vor.
B.s Lebenswerk war die Sammlung aller ihm zugänglichen urkundlichen Nachrichten zur Topografie Fft.s bis 1790 für seine „Oertliche Beschreibung der Stadt Ffm.“. Das Werk blieb infolge von B.s Erblindung unvollendet, wurde mit Johann Carl von Fichard gen. Baur von Eyssenecks Ergänzungen durch Ludwig Heinrich Euler in sieben Bänden 1861-75 herausgegeben.
Verfasser von „Der Kaiserdom zu Ffm.“ (1869 posthum herausgegeben von Ernst Kelchner).
B.straße in der östlichen Innenstadt. Bis zur Schließung (um 1923/24) B.schule, eine Volksschule, in der gleichnamigen Straße.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 1 (1994), S. 44f., verfasst von: Hans-Otto Schembs.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Literatur:
                        
Battonn, Johann Georg: Oertliche Beschreibung der Stadt Ffm. Hg. v. Verein für Geschichte und Alterthumskunde zu Ffm. durch L[udwig] H[einrich] Euler. 7 Hefte (in 3 Bden.). Ffm. 1861-75.Vorwort von Ludwig Heinrich Euler in: Battonn: Oertliche Beschreibung 1 (1861), S. III-VII.
Quellen: Ffter Nachrichten. Ffm. 1855-1934. [Zunächst als Nachrichtenbeilage des Intelligenzblatts, dann ab 1910 als Zeitung unter dem Titel „Ffter Nachrichten und Intelligenzblatt“ erschienen.]Dr. Schulz: Johann Georg Battonn. Zu seinem hundertsten Todestage. In: FN, Nr. 109, 1927.

GND: 116082593 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).

© 2022 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Schembs, Hans-Otto: Battonn, Johann Georg. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), https://frankfurter-personenlexikon.de/node/1423

Stand des Artikels: 30.9.1994