Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in FieldCollectionItemEntity->fetchHostDetails() (Zeile 378 von /var/www/vhosts/bec2659.online-server.cloud/frankfurter-personenlexikon.de/sites/all/modules/field_collection/field_collection.module).

Bry, Johann Theodor de

Bry (auch: Brey, Bruy, Breh), Johann Theodor de. Büchsenmeister und Kupferstecher. Verleger. * 1561 Lüttich, † 8.8.1623 Langenschwalbach (heute: Bad Schwalbach).
Sohn von Theodor de B.
Mit seinem Vater kam de B. 1570 nach Straßburg, wo er zu dem französischen Stecher Etienne Delaune in die Lehre ging. Nach eigenen Angaben („Feuerwerksbüchlein“, 1619) war er dann Büchsenmeister im Dienst des türkischen Sultans. Seit 1593/94 gemeinsam mit seinem Bruder Johann Israel de B. (1572-1606) Mitarbeiter des Vaters in Ffm. Die Brüder führten das Geschäft nach dem Tod von Theodor de B. 1598 weiter und setzten dessen Reihe von Reisewerken fort. Nach dem Tod des Bruders 1606 leitete de B. die Firma in Ffm. zusammen mit seiner Stiefmutter Katharina, geb. Röllinger (1542-1610); er zog 1609 wegen Glaubensschwierigkeiten nach Oppenheim und betrieb das Ffter Geschäft erst wieder nach seiner Rückkehr in die Stadt 1616. Er arbeitete nun häufig mit Matthäus Merian d. Ä. zusammen, der seit 1617 mit de B.s Tochter Maria Magdalena (1598-1645) verheiratet war und nach dem Tod de B.s dessen Nachfolger in Ffm. wurde.
Das umfangreiche Werk der Stecherfamilie de B. (ca. 1.500 Blatt) ist thematisch sehr vielseitig. So gab de B. etwa medizinische Bücher und Porträtwerke heraus und veröffentlichte Vorlagen zu Goldschmiedearbeiten und Ornamentstichen.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 1 (1994), S. 115, verfasst von: Sabine Hock.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Neue Deutsche Biographie. Hg. v. d. Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Bisher 27 Bde. (bis Wettiner). Berlin 1953-2020.Margarete Braun-Ronsdorf in: NDB 2 (1955), S. 692f.
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/6.819 (Familie de Bry).

GND: 11851640X (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).
Einträge zu dieser Person in anderen Datenbanken ansehen

Die hier genannten Verweise wurden mit Hilfe des frei verfügbaren Datendienstes http://beacon.findbuch.de (Thomas Berger) erstellt.


© 2022 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Hock, Sabine: Bry, Johann Theodor de. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), https://frankfurter-personenlexikon.de/node/1896

Stand des Artikels: 19.6.1987