Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in FieldCollectionItemEntity->fetchHostDetails() (Zeile 378 von /var/www/vhosts/bec2659.online-server.cloud/frankfurter-personenlexikon.de/sites/all/modules/field_collection/field_collection.module).

Bunsen, Karl

Bunsen, Friedrich Karl (eigentl.: Carl) Ludwig. Dr. med. Praktischer Arzt und Geburtshelfer. Diese Angaben konnten anhand von Dokumenten zweifelsfrei bestätigt werden.* 14.1.1796 Ffm., Diese Angaben konnten anhand von Dokumenten zweifelsfrei bestätigt werden.† 2.4.1839 Ffm.
Sohn von Johann Georg B. und dessen Ehefrau Charlotte (eigentl.: Charlotta) Augusta Christiana, geb. Huth (1766-1847). Bruder von Georg und Gustav B.
Am 26.6.1820 Promotion zum Doktor der Medizin und Chirurgie in Erlangen. 1820 Aufnahme als Arzt in Ffm.
Am 4.11.1834 verhaftet wegen Verdachts auf Beteiligung an dem Komplott vom 2.5.1834 zur Befreiung der wegen des Ffter Wachensturms in der Konstablerwache sitzenden Gefangenen. Wegen Mitwisserschaft bei diesem Komplott und Mitgliedschaft im Ffter Männerbund zu vier Jahren Zuchthaus verurteilt. Durch Spruch des Oberappellationsgerichts zu Lübeck am 7.6.1838 aus der Haft in der Festung Hartenberg zu Mainz entlassen.
Porträt (von unbekannter Hand) im Besitz der Dr. Senckenbergischen Stiftung.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 1 (1994), S. 122, verfasst von: Sabine Hock.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Kallmorgen, Wilhelm: Siebenhundert Jahre Heilkunde in Ffm. Ffm. 1936. (Veröffentlichungen der Historischen Kommission der Stadt Ffm. XI).Kallmorgen, S. 234. | Kutz, Corinna: Die Porträtsammlung der Dr. Senckenbergischen Stiftung. Ffter Bildnisse aus fünf Jahrhunderten. Bestandsverzeichnis und Ausstellungskatalog. Ffm. 2000.Kutz: Senck. Portr., S. 124, Nr. 90. | Neuer Nekrolog der Deutschen. Hg. v. Friedrich August Schmidt. 30 Bde. Ilmenau 1823-54.Neuer Nekr. 17,2 (1839), S. 1060-1063, Nr. 363. | Schrotzenberger, Robert: Francofurtensia. Aufzeichnungen zur Geschichte von Ffm. 2., vermehrte u. verbesserte Aufl. Ffm. 1884.Schrotzenberger, S. 36.
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/2.146 (Familie Bunsen).

GND: 123304695 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).

© 2022 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Hock, Sabine: Bunsen, Karl. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), https://frankfurter-personenlexikon.de/node/1911

Stand des Artikels: 24.8.1987