Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in FieldCollectionItemEntity->fetchHostDetails() (Zeile 378 von /var/www/vhosts/bec2659.online-server.cloud/frankfurter-personenlexikon.de/sites/all/modules/field_collection/field_collection.module).

Claus, Johann Andreas

Claus, Johann Andreas. Evangelischer Theologe. * 2.11.1731 Ffm., † 25.3.1815 Ffm.
Von 1741 bis 1743 Erziehung durch den Rektor des Hanauer Gymnasiums. Von 1744 bis 1749 Besuch des Ffter Gymnasiums. Schüler von Fresenius. Nach Studium in Jena (1750-54) und Lehrtätigkeit am Pädagogium in Bergen (1755-57) wurde C. als Prediger nach Ffm. berufen. Anhänger des Pietismus. Enger Kontakt mit Susanna Katharina von Klettenberg. C. hielt trotz Schwierigkeiten vonseiten seiner kirchlichen Oberbehörde zu der heimlichen herrnhutischen Gemeine um Gottschalk Friedrich von Bülow. 1759 bekam C. Predigtverbot und verließ Ffm., um seinen Gesinnungsgenossen Friedrich Christoph Steinhofer (1706-1761) im Württembergischen zu besuchen. Seit 1760 Hauslehrer in Ffm. Nachdem Bülow 1763 nach Hamburg gegangen war, leitete C. die pietistischen Konventikel, bis er 1768 als Pfarrer nach Bornheim berufen wurde. Seit 1773 Pfarrer in Sachsenhausen, seit 1778 in Ffm.
In seinem Lebenslauf (1802) berichtet C. ausführlich über das Leben der herrnhutischen Gemeine in Ffm.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 1 (1994), S. 132, verfasst von: Sabine Hock.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Schrotzenberger, Robert: Francofurtensia. Aufzeichnungen zur Geschichte von Ffm. 2., vermehrte u. verbesserte Aufl. Ffm. 1884.Schrotzenberger, S. 43.
Literatur:
                        
Dechent, Hermann: Goethes Schöne Seele Susanna Katharina v. Klettenberg. Ein Lebensbild, im Anschlusse an eine Sonderausgabe der Bekenntnisse einer schönen Seele entworfen. Gotha 1896.Dechent: Susanna Katharina v. Klettenberg 1896, S. 130, 225. | Funck, Heinrich (Hg.): Die schöne Seele. Bekenntnisse, Schriften und Briefe der Susanna Katharina von Klettenberg. Leipzig 1911.Funck (Hg.): Bekenntnisse, Schriften u. Briefe der Susanna Katharina von Klettenberg 1911, S. 25. | Lappenberg, Johann Martin: Reliquien der Fräulein Susanna Catharina von Klettenberg nebst Erläuterungen zu den Bekenntnissen einer schönen Seele. Hamburg 1849.Lappenberg: Susanna Catharina von Klettenberg 1849, S. 234-241.

GND: 116539488 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).

© 2022 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Hock, Sabine: Claus, Johann Andreas. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), https://frankfurter-personenlexikon.de/node/1946

Stand des Artikels: 8.9.1987