Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in FieldCollectionItemEntity->fetchHostDetails() (Zeile 378 von /var/www/vhosts/bec2659.online-server.cloud/frankfurter-personenlexikon.de/sites/all/modules/field_collection/field_collection.module).

Dathenus, Petrus

Dathenus, Petrus (auch: Peter). Latinisierter Name von: Pieter Daeten. In seinen letzten Lebensjahren nahm D. den Namen „Peter Montanus“ an. Theologe. Politiker. Arzt. * um 1531 Cassel/Flandern, † 17.3.1588 Elbing.
1555 von Jan Laski als Pfarrer und politischer Sprecher einer der niederländischen Flüchtlingsgemeinden nach Ffm. berufen. Nach dem Verbot der Religionsausübung für die französischen und niederländischen reformierten Flüchtlinge durch den Rat (1561) wanderte D. mit einem Teil der Gemeinde nach Frankenthal/Pfalz aus, wo er später Hofprediger des Kurfürsten Friedrich III. wurde.
Auf eine Schrift von Matthias Ritter über den Streit zwischen Lutheranern und Reformierten in Ffm. verfasste D. eine Gegenschrift mit dem Titel „Kurtze Vnd warhafftige Erzelung/ welcher massen/ den Frantzösischen vnnd Niderländischen verjagten Christen/ in der Statt Franckfurt am Meyn/ etliche Jar die offentliche Predig Göttliches worts/ vnd außspendung der heiligen Sacramenten in jrer Sprach verstattet/ Vnd auß was vrsachen jnen nachmals solches verboten worden ist“ („Kurze und wahrhaftige Erzählung, welchermaßen den französischen und niederländischen verjagten Christen in der Stadt Ffm. etliche Jahre die öffentliche Predigt göttlichen Worts und Ausspendung der heiligen Sakramente in ihrer Sprache verstattet und aus welchen Ursachen ihnen nachmals solches verboten worden ist“, Heidelberg 1563).

Artikel aus: Frankfurter Biographie 1 (1994), S. 145, verfasst von: Sabine Hock.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Neue Deutsche Biographie. Hg. v. d. Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Bisher 27 Bde. (bis Wettiner). Berlin 1953-2020.Heinz Kraft in: NDB 3 (1957), S. 521.
Literatur:
                        
Dechent, Hermann: Kirchengeschichte von Ffm. seit der Reformation. 2 Bde. Leipzig/Ffm. 1913/21.Dechent: Kirchengeschichte I, S. 209, 231; II, S. 144.
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/6.786.

GND: 118853805 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).
Einträge zu dieser Person in anderen Datenbanken ansehen

Die hier genannten Verweise wurden mit Hilfe des frei verfügbaren Datendienstes http://beacon.findbuch.de (Thomas Berger) erstellt.


© 2022 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Hock, Sabine: Dathenus, Petrus. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), https://frankfurter-personenlexikon.de/node/1982

Stand des Artikels: 28.9.1987