Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in FieldCollectionItemEntity->fetchHostDetails() (Zeile 378 von /var/www/vhosts/bec2659.online-server.cloud/frankfurter-personenlexikon.de/sites/all/modules/field_collection/field_collection.module).

Hofmann, Elias

Schöpfer eines Umgebungsplans und Vogelschaubilds von Ffm. (1587/89).

Hofmann (auch: Hoffmann), Elias (auch: Helias). Maler. Kartograf. ▭ 29.5.1592 Ffm.
Im Jahr seiner Ersterwähnung 1569 betrieb H. eine Druckerei und eine Buch- bzw. Kartenhandlung in Ffm. Zinsheber des Hainer Hofs. Beeidigter Stadtmaler für Terrainaufnahmen; zwei handgezeichnete „Terrainkarten“ von H. (1589/91) waren im Ffter Stadtarchiv bis zu dessen Zerstörung im Zweiten Weltkrieg 1944 überliefert.
Wohl als Gedenkblatt für das Schützenfest von 1582 auf dem Galgenfeld konzipiert, entstand in den folgenden Jahren H.s Stadtplan von Ffm. und Umgebung, den Heinrich Wirich (auch: Wierich) ab 1587 in Kupfer stach. Am 30.1.1589 überreichte H. den auf eigene Kosten, nicht im Auftrag der Stadt hergestellten Plan dem Ffter Rat. Der H.’sche Plan, der u. a. im HMF (Inv.-Nr. C18054 und C18055) erhalten ist, bestand aus zwei Blättern. Das obere Bild, umrahmt von den 19 Wappen der Schöffen und Ratsherren, zeigt das Ffter Territorium und seine angrenzenden Gebiete; das untere, von den 29 Wappen der Zunftmeister eingefasste Blatt stellt ein Vogelschaubild der Stadt – von Norden gesehen – dar. In den oberen Ecken halten Justitia und Pax das Kaiserliche bzw. das Stadtwappen, in den unteren Ecken Fortitudo und Prudentia die Wappen der Bürgermeister Achilles von Holzhausen und Herrmann Reckmann. Der Plan diente möglicherweise Wilhelm Dilich als Vorlage für seine Karten von Ffm. (1605).
H.s Tochter Margarethe heiratete nach dem Tod des Vaters den Maler Philipp Uffenbach (2.7.1593), der ein Schüler und der Nachfolger von H. in dessen Werkstatt im Hainer Hof war.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 1 (1994), S. 345, verfasst von: Sabine Hock.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Thieme, Ulrich/Becker, Felix: Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. 37 Bde. Leipzig 1907-50.Thieme/Becker 17 (1924), S. 250. | Zülch, Walther Karl: Ffter Künstler 1223-1700. Ffm. 1935, unveränderter Nachdr. 1967.Zülch, S. 380f.
Literatur:
                        
Archiv für Fft.s Geschichte und Kunst. Bisher 78 Bde. Ffm. 1839-2019.Donner-von Richter, Otto: Philipp Uffenbach 1566-1636 und andere gleichzeitig in Ffm. lebende Maler. In: AFGK III,7 (1901), S. 1-220, hier S. 127-132. | Alt-Fft. Vierteljahrschrift für seine Geschichte und Kunst. Hg. v. Rudolf Jung u. Bernard Müller im Auftr. des Vereins für Geschichte und Altertumskunde, des Vereins für das Historische Museum u. der Numismatischen Gesellschaft. Ffm. 1909-13/14. Zunächst einmalige Fortsetzung des Titels: Ein Heimatbuch aus dem Maingau. Auf Veranlassung des Vereins für Geschichte und Altertumskunde, des Vereins für das Historische Museum u. der Numismatischen Gesellschaft zu Ffm. hg. v. Bernard Müller. Ffm. 1917. Spätere Neuauflage des Titels: Geschichtliche Zeitschrift für Fft. und seine Umgebung. Hg. v. Heinrich Voelcker u. Otto Ruppersberg. Ffm. 1928-30.Ritter, Hermann: Matthäus Merians großer Stadtplan von 1628 und Elias Hofmanns Stadtplan von 1582. In: Alt-Fft. 2 (1910), H. 3, S. 61-69. | Berger, Frank/Hynek, Sabine/Maresch, Peter/Rothmann, Michael/Schmieder, Felicitas: Fft. und Umgebung auf historischen Karten. Ffm. [Copyright 2020].Berger u. a.: Fft. u. Umgebung auf hist. Karten 2020, S. 31-40. | Zeitschrift des Vereins für hessische Geschichte und Landeskunde. Bisher 127 Bände. Kassel u. a. 1837-2022.Wolff, Fritz: Elias Hoffmann – ein Ffter Kartenzeichner und Wappenmaler des 16. Jahrhunderts. In: ZHG 94 (1989) S. 71-100.
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/13.611.

GND: 1041762674 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).
© 2024 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Hock, Sabine: Hofmann, Elias. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), https://frankfurter-personenlexikon.de/node/2767

Stand des Artikels: 17.8.1989