Metzler, Albert (von; 1839-1918)

Metzler, Albert (seit 1901: von). Bankier. Kommunalpolitiker. * 3.1.1839 Ffm., † 25.3.1918 Ffm.
Bankausbildung in Ffm. und Genf. Von 1858 bis 1862 in Liverpool und von 1868 bis 1870 in Paris tätig. 1883 Eintritt als Teilhaber in das Bankhaus M.
Seit 1880 Stadtverordneter. Von 1881 bis 1912 unbesoldeter Stadtrat. Als ältestes Mitglied des Magistrats führte M. nach dem Ausscheiden von Adickes 1912 einige Monate lang die Amtsgeschäfte des Oberbürgermeisters. Von 1897 bis 1918 vertrat M. den Magistrat im Kommunallandtag. Darüber hinaus saß er von 1885 bis 1893 für Ffm. im Preußischen Abgeordnetenhaus. 1904 berief man ihn auf Lebenszeit in das Preußische Herrenhaus, nachdem er 1901 in den erblichen Adelsstand erhoben worden war.
Bereits 1877 wurde M. in die Administration der Dr. Senckenbergischen Stiftung gewählt. Seit 1884 Mitglied der Handelskammer.
Porträt (Kopie nach Heinrich von Angeli von Emil Gies, um 1907) im Besitz der Dr. Senckenbergischen Stiftung.
Als Wohnhaus hatte sich M. eine Villa am Schaumainkai 61 in Sachsenhausen errichten lassen (Architekt: Heinrich Burnitz, 1870er Jahre; zerstört im März 1944).
M.straße in Sachsenhausen (bei seinem Ausscheiden als Stadtrat 1912 nach ihm benannt).

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 48, verfasst von: Reinhard Frost.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Kutz, Corinna: Die Porträtsammlung der Dr. Senckenbergischen Stiftung. Ffter Bildnisse aus fünf Jahrhunderten. Bestandsverzeichnis und Ausstellungskatalog. Ffm. 2000.Kutz: Senck. Portr., S. 132, Nr. 132.
Literatur:
                        
Hoffmann, Hilmar: Die großen Ffter. Ehrenwürdige Bürger und Ehrenbürger [von Karl dem Großen bis Friedrich von Metzler]. 4., durchges. Aufl. Ffm. 2012.Hoffmann: Die großen Ffter 2012, S. 35-37. | Ohmeis, Stefan: Einblicke. Geschichte und Geschichten über das Bankhaus Metzler und die Familie von Metzler in Ffm. Hg.: B. Metzler seel. Sohn & Co., Kommanditgesellschaft auf Aktien, Ffm. 2., aktualisierte Aufl. Ffm. 2009.Ohmeis: Metzler 2009, S. 100-105. | Voelcker, Heinrich: Geschichte der Familie Metzler und des Bankhauses B. Metzler seel. Sohn & Co. zu Ffm. 1674 bis 1924. Im Auftrage der Familie Metzler aus Anlaß des 250jährigen Geschäftsjubiläums bearbeitet (...). Ffm. 1924.Voelcker: Gesch. d. Familie u. d. Bankhauses Metzler 1924.

GND: 11695793X (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).
Einträge zu dieser Person in anderen Datenbanken ansehen

© 2019 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Frost, Reinhard: Metzler, Albert (von; 1839-1918). In: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/516

Stand des Artikels: 8.6.1993