Prestel, Maria Catharina

Prestel, Maria Catharina, geb. Höll. Kupferstecherin. Zeichnerin. * 22.7.1747 Nürnberg, † 16.3.1794 London.
1773 heiratete Maria Catharina Höll den Maler und Kupferstecher Johann Gottlieb Amadeus P., dessen Schülerin sie zuvor war. Nach der Übersiedlung nach Ffm. arbeitete sie im Atelier ihres Mannes. 1786 trennte sie sich von ihrem eingenbrötlerischen Gatten und siedelte nach London über, wo sie, völlig auf sich allein gestellt, nach Anfangsschwierigkeiten zu einer angesehenen Künstlerin aufstieg. Schon nach ein paar Jahren konnte sie ihre Kinder bei sich in London aufnehmen. Zu ihrem in Ffm. zurückgebliebenen Mann hielt sie zeitlebens brieflichen Kontakt. Als P. starb, wurde sie in der Westminster Abbey beigesetzt: ein Zeichen für die hohe Wertschätzung, die ihr in England zuteilwurde.
P. schuf vor allem Stiche und Ätzradierungen.
Porträt-Kreidezeichnung (von unbekannter Hand) im HMF.
Mutter von Christian Erdmann Gottlieb P. und Ursula Magdalena Reinheimer, geb. P.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 153, verfasst von: Reinhard Frost.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Gwinner, Philipp Friedrich: Kunst und Künstler in Ffm. vom 13. Jahrhundert bis zur Eröffnung des Städel’schen Kunstinstituts. Ffm. 1862. Ergänzungsbd. Ffm. 1867.Gwinner, S. 373f.
Literatur:
                        
Archiv für Fft.s Geschichte und Kunst. Bisher 78 Bde. Ffm. 1839-2019.Schwaighofer, Claudia-Alexandra: „à Francfort sur le Mein/M. Cath. Prestel sc.“ – Zum Leben und Schaffen der Grafikerin Maria Katharina Prestel. In: AFGK 77 (2017): Ffter Frauengeschichte(n), S. 45-56. | Kern, Ursula (Hg.): Blickwechsel. Ffter Frauenzimmer um 1800. Historisches Museum, Ffm. Ffm. 2007.Kern (Hg.): Blickwechsel 2007, S. 31-39, 119-130.
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/8.711.

GND: 116282940 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).

© 2020 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Frost, Reinhard: Prestel, Maria Catharina. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/795

Stand des Artikels: 14.12.1994