Rothschild, Gudula

Mutter der „fünf Ffter“.

Rothschild, Gutle, gen. Gudula, geb. Schnapper. * 23.8.1753 Ffm., † 7.5.1849 Ffm.
Heiratete 1770 Mayer Amschel R., dem sie 20 Kinder gebar, von denen zehn – fünf Töchter und fünf Söhne (Amschel Mayer, Salomon Mayer, Nathan Mayer, Carl Mayer und Jakob Mayer, gen. James) – am Leben blieben.
Bis zu ihrem Tod lebte Gudula R. im Haus zum Grünen Schild, Judengasse 148, dem R.’schen Stammhaus. Sie war der Mittelpunkt der Familie, ließ die Familienfeste bei sich feiern, vermittelte ihren Kindern und deren Familien das Bewusstsein der Herkunft aus der Ffter Judengasse und das Gefühl der Zusammengehörigkeit.
Porträtgemälde (von Moritz Daniel Oppenheim, 1849; verloren).
Beerdigt im Familiengrab Schnapper auf dem Jüdischen Friedhof Rat-Beil-Straße.
Der Märchendichter Hans Christian Andersen setzte der Mutter R. im „Bilderbuch ohne Bilder” (Originalausgabe von 1840) ein literarisches Denkmal. Frau Gudula ist die zentrale Figur in der Komödie „Die fünf Ffter” von Carl Rössler (1911).

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 217, verfasst von: Hans-Otto Schembs.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Neuer Nekrolog der Deutschen. Hg. v. Friedrich August Schmidt. 30 Bde. Ilmenau 1823-54.Heinrich Döring in: Neuer Nekr. 27 (1849), T. 2, S. 1096f.
Literatur:
                        
Belli-Gontard, Marie: Lebens-Erinnerungen. Ffm. 1872.Belli-Gontard: Lebens-Erinnerungen 1872, S. 238, 283. | Bromberger, Barbara/Mausbach, Katja: Frauen und Fft. Spuren vergessener Geschichte. An Stelle eines Vorwortes: Ulrike Holler. 2., erw. Aufl. Ffm. 1997.Bromberger/Mausbach: Frauen u. Fft. 1997, S. 16f.
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/4.502.

GND: 13967134X (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).

© 2020 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Schembs, Hans-Otto: Rothschild, Gudula. In: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), http://frankfurter-personenlexikon.de/node/942

Stand des Artikels: 29.9.1995