Thissen, Eugen Johann Theodor Leonhard

Ffter Stadtpfarrer von 1858 bis 1869.

Thissen, Eugen Johann Theodor Leonhard. Wirklicher Geistlicher Rat. Ehrendomherr. Päpstlicher Geheimkämmerer. Synodalexaminator. Theologe. * 31.10.1813 Aachen, † 27.9.1877 Limburg.
Von 1858 bis 1869 Ffter Stadtpfarrer als Nachfolger von Beda Weber. Unter T. gewann das katholische Leben in Ffm. wieder zunehmend an Öffentlichkeit. Anlässlich des 16. Deutschen Katholikentags in Würzburg 1864 hatte T. die Gründung eines Broschürenvereins gefordert. Diese Anregung fand in den seit 1865 erscheinenden „Ffter zeitgemäßen Broschüren“ ihren Niederschlag. Eine Zäsur in T.s Amtszeit war der Dombrand im August 1867. T.s vergeblicher Kampf um die Errichtung einer katholischen Schule und Spannungen innerhalb der Gemeinde führten 1869 zu seinem Rücktritt. Er wirkte daraufhin als Domkapitular in Limburg.
Als Mitbegründer des katholischen Zentrums war T. von 1855 bis 1858 und von 1870 bis 1877 Mitglied des Preußischen Abgeordnetenhauses.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 470, verfasst von: Reinhard Frost.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Schrotzenberger, Robert: Francofurtensia. Aufzeichnungen zur Geschichte von Ffm. Ffm. 1884.Schrotzenberger, S. 251.
Literatur:
                        
Die Stadtpfarrer von Ffm. (1811-1997). Katalog zur Ausstellung im Dommuseum in Ffm. Idee und Konzeption: Gabriel Hefele. Limburg 1997.Kat. Stadtpfarrer 1997, S. 18f.
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/14.140.

GND: 117341932 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).

© 2021 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Frost, Reinhard: Thissen, Eugen Johann Theodor Leonhard. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), https://frankfurter-personenlexikon.de/node/1472

Stand des Artikels: 25.4.1995