Traut, Hermann

Traut, Hermann Heinrich. Prof. Dr. phil. Bibliothekar. Fachschriftsteller. * 1.3.1866 Altenkirchen/Westerwald, Diese Angaben konnten anhand von Dokumenten zweifelsfrei bestätigt werden.† 27.10.1931 Ffm.
Schulzeit in Wiesbaden. Geschichts- und Geografiestudium in Bonn und Berlin. 1892 Promotion mit einer Arbeit über „Kurfürst Joachim II. von Brandenburg und de[n] Türkenfeldzug vom Jahre 1542“. Von 1893 bis 1930 bei der Ffter Stadtbibliothek tätig, zunächst als wissenschaftlicher Hilfsarbeiter, seit 1901 als Bibliothekar und zuletzt als Oberbibliothekar. Seit 1911 Professor. Von 1924 bis 1927 stand T. der Stadtbibliothek als stellvertretender Direktor vor. Er fasste die Bestände des Lesesaals der Ffter Stadtbibliothek neu zusammen und erstellte ein Verzeichnis der Handbibliothek des Lesesaals.
Jahrzehntelang Vorsitzender des Geographischen Vereins. Verwaltungsratsmitglied im Freien Deutschen Hochstift. Mitglied im Ffter Verein für Geschichte und Altertumskunde.
T. verfasste eine Reihe von Aufsätzen zur Ffter Geschichte. Seine 1908 erstmals erschienene Schrift „Der Römer und die neuen Rathausbauten in Ffm.“ wurde zum Standardwerk über die Baugeschichte des Ffter Rathauses und erlebte mehrere Neuauflagen. Eine „Geschichte Fft.s im Dreißigjährigen Kriege“ blieb unvollendet (Manuskript und Materialsammlung im ISG). Der Ausschnitt „Gustav Adolf und Ffm.“ erschien 1933 posthum im Archiv für Fft.s Geschichte und Kunst.
Vater von Ottilie T.

Artikel aus: Frankfurter Biographie 2 (1996), S. 482, verfasst von: Reinhard Frost.
Dieser Artikel wurde noch nicht abschließend für das Frankfurter Personenlexikon überarbeitet.
Array
(
    [de] => Array
        (
            [0] => Array
                (
                    [value] => literfasst
                )

        )

)

Lexika: Habermann, Alexandra/Klemmt, Rainer/Siefkes, Frauke: Lexikon deutscher wissenschaftlicher Bibliothekare 1925-1980. Ffm. 1985.Habermann/Klemmt/Siefkes: Bibliothekare, S. 353.
Literatur:
                        
Archiv für Fft.s Geschichte und Kunst. Bisher 78 Bde. Ffm. 1839-2019.Nachruf von Richard Oehler in: AFGK IV,4 (1933), S. 11f.; nachfolgend der Aufsatz „Gustav Adolf und Ffm.“ von Hermann Traut, S. 13-48.
Quellen: ISG, Dokumentationsmappe in der Sammlung S2 (mit Kleinschriften, Zeitungsausschnitten und Nekrologen zu einzelnen Personen und Familien).ISG, S2/4.066.

GND: 117406074 (Eintrag der Deutschen Nationalbibliothek).

© 2021 Frankfurter Bürgerstiftung und bei dem Autor/den Autoren
Empfohlene Zitierweise: Frost, Reinhard: Traut, Hermann. Artikel aus der Frankfurter Biographie (1994/96) in: Frankfurter Personenlexikon (Onlineausgabe), https://frankfurter-personenlexikon.de/node/1506

Stand des Artikels: 8.5.1995